Willkommen bei Sobottka – zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Die Firma Sobottka besteht seit dem Jahre 1992. Als “Familien-Unternehmen“ begonnen, immer an der Seite von Jürgen Sobottka seine Gattin Marina, firmiert unser Unternehmen seit 1998 als GmbH. Fertigstellung unserer Halle mit Prüfräumen und Röntgenbunker im Jahr 2003.

Prüfteile können bis zu einem Gewicht von 2t und einer Länge von bis zu 4m, in der Halle entladen und in die entsprechenden Prüfräume gebracht werden.

Als akkreditiertes Prüflabor bieten wir Ihnen mit über 25 Jahren Erfahrung Dienstleistungen im Bereich der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (ZfP/NDT)

Akkreditiertes Prüflabor nach DIN EN ISO / IEC 17025

Zugelassen für Prüfungen nach amerikanischen Regelwerken ASME/ASNT

Gerne sind wir für Sie da:

Ihr Team von der Sobottka GmbH

Verfahrensbeschreibungen - Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung

Ultraschall UT

Die Ultraschall-Prüfung ist eine geeignetes Verfahren an schallleitfähigen Werkstoffen. Bei diesem Prüfverfahren wird das gesamte Volumen eines Prüfobjektes untersucht. Hierzu zählen u.a. Stangen, Rohre, Schweißnähte oder Gussteile.

Des Weiteren kann mittels Ultraschall auch die Wandstärke einzelner Komponenten und Bauteile ermittelt werden, um beispielsweise den Ist-Zustand bestehender Verschleißteile zu bewerten.

Farbeindringprüfung PT

Die Farbeindringprüfung dient zur Visualisierung von Materialtrennungen, beispielsweise an Schweißnähten, Schmiedeteilen oder Gussteilen.

Dieses Verfahren basiert auf den Grundlagen der Kapillarwirkung. Materialtrennungen, die zur Oberfläche hin geöffnet sind werden somit sichtbar gemacht.

Magnetpulverprüfung MT

Die Magnetpulverprüfung dient beispielsweise dem Prüfen von Schweißnähten, Schmiedeteilen oder Gussteilen.

In ein ferromagnetisches Prüfstück wird durch verschiedene Methoden ein magnetisches Feld eingeleitet. An Fehlstellen entsteht ein Streufeld, an dem sich das Prüfmittel sammelt.

Durch die im Prüfmittel vorhandenen magnetisierbaren Partikel lassen sich somit Materialtrennungen sichtbar machen.

Sichtprüfung VT

Die Sichtprüfung dient dem Auffinden und dem Bewerten von definierten Merkmalen einer Oberfläche. Beispielsweise die einer Schweißnaht, eines Behälters oder von Rohrleitungen.

Hierzu verwendet man teilweise Hilfsmittel wie Lupen, Spiegel oder Lehren.

An nicht oder schwer zugänglichen Stellen wird meist ein Endoskop eingesetzt.

Durchstrahlungsprüfung RT

Die Röntgenprüfung, auch als Durchstrahlungsprüfung bezeichnet, ist ein bildgebendes Verfahren und dient der Fehleraufdeckung im Inneren von Bauteilen, insbesondere an Schweißnahtverbindungen von Blechen, Behältern oder Rohrleitungen sowie an sicherheitsrelevanten Gussteilen.

Unsere Leistungen

Wir bieten alles aus einer Hand:

Beratung

Zu allen Fragen rund um das Thema zfp,
z.B. Erstellung von Prüfanweisungen oder Verfahrensanweisungen,
Nachbewertungen von Röntgenfilmen durch erfahrene Level III Prüfer oder Einsetzbarkeit unseres Personals im jeweiligen Prüfverfahren stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Durchführung

Normgerechte Prüfung und Auswertung Ihrer Bauteile/Prüfstücke nach den jeweils geltenden Normen und Regelwerken.

Dokumentation

Nachvollziehbare sowie normgerechte, EDV-Erstellte Dokumentation der geprüften Bauteile/Prüfstücke. (bei Bedarf auch fotodokumentiert)

Prüfaufsicht

NDT Überwachung (Prüfaufsicht bei Fremdfirmen)

Kontaktieren Sie Uns

logo

Kirchstraße 21
56727 St Johann
Tel: 02651 – 32 82
Fax: 02651 – 76 220
info@sobottkazfp.de

Lieferanschrift und Prüflabor:
An der Räst 3
56727 St Johann